Cranial Works (Craniosacrale Körperarbeit)

Cranial Works

Cranial Works basiert auf der Craniosacralen Methode und ist eine tiefgreifende Form von manueller Körperarbeit. In unserem Körper existieren viele rhythmische Kreisläufe, die uns am Leben erhalten. Einer davon ist der Cranial Rhythmische Impuls. Er durchdringt den gesamten Körper. Erlebnisse, die für den Menschen von Bedeutung bzw belastend waren, führen im Körper oftmals zu Ausgleichsaktionen und sind im Körper noch energetisch vorhanden.  Mit unseren Händen „hören wir den Geschichten zu“, die uns der Körper erzählt, z.B. von Stürzen, Überanstrengungen und anderen Erlebnissen. Mit spezifischen Techniken werden solche Beschränkungen auf struktureller und energetischer Ebene gelöst und die Geschichten zu Ende erzählt; der Mensch gewinnt oft seine freie, vitale Lebenskraft zurück.  Dies führt oftmals zu mehr Vitalität und Beweglichkeit. Sie wenden sich dabei an die innere Quelle der Gesundheit, nicht an Krankheit. Grundsätzlich liegt der Fokus bei Cranial Works auf dem Ganzen und nicht auf dem Symptom.

Inhalte:
Innere Haltung; Gewebsrhythmen; craniale Mechanik; die Gezeiten des Körpers als Gesundheitspotential; Schädelknochen der Schädelbasis; Eigen-Palpation; praktische Techniken am Übungspartner; 3-Körper-Modell; Hirnhäute, Übungen zur Förderung einer positiven Körperbewusstheit; Fulkren; Schulung der Wahrnehmung und feinfühligen Palpation; Ventrikel; Übungen zur Gewebsdifferenzierung; Emotionen in den Strukturen; Ethik; Ablauf einer Sitzung; Umgang mit Signalen, Bildern und Gefühlen, weibliche/männliche Überzeugungen; Gesprächsführung; Gesichtsschädel; Techniken für Gesicht und Sinnesorgane; Unterschiede von Resonanz und Projektion; Wirbelsäule, Techniken an Wirbelsäule, Kopf und Oberkörper; Visionsarbeit; Techniken am Brustkorb; Übungen zur Förderung der eigenen Körperbewusstheit; Rollenverständnis; Schlüsselmomente in der Arbeit; Techniken am Becken; Sensibilisierung und Umgang mit Energiephänomenen; Techniken im feinstofflichen Bereich; Zielüberprüfung; Reflexion der persönlichen Entwicklung; Perspektiven und Chancen.

Zielgruppe / Voraussetzungen:
Menschen, die an einer tiefgreifenden manuellen Methode interessiert sind und dabei bereit sind, ihren eigenen Themen, wie denen des Gegenübers zu begegnen. Voraussetzung ist ein stabiler psychischer und physischer Zustand.

Ausbildung in die Cranial Works (Craniosacrale Körperarbeit):
Termine: 
25.02. – 26.02.2017, 25.03. – 26.03.2017, 22.04. – 23.04.2017, 20.05. – 21.05.2017, 17.06. – 18.06.2017, 29.07. – 30.07.2017, 26.08. – 27.08.2017, 23.09. – 24.09.2017, 14.10. – 15.10.2017

Zeit: Sa/So 10:00 bis 18:00 Uhr

Ausbildungsort: Wr. Neustadt

Ausbildungskosten: € 2.550,-

Ausbildungsleitung: Prim. Dr. Alfred Pschill (MWL)
Kursleitung: Kathrin Kleindorfer

Anmeldung erforderlich.

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um Anmeldung mit dem Anmeldeformular bis spätestens 2 Wochen vor  Kursbeginn.
[Anmelden]

Ihr Name (Pflichtfeld)

Ihre E-Mail-Adresse (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht